Verbandsgemeindewerke: Jahresablesung der Wasserzähler



a) Kunden ohne digitalen Wasserzähler

Alle Kunden, die noch keinen digitalen Wasserzähler installiert haben sollen den Zählerstand wieder selbst ablesen. Hierfür erhalten Sie diese Woche ein Anschreiben mit dem Hinweis, den Zähler selbst abzulesen und den Zählerstand bis zum 31.12.2021 den Verbandsgemein-dewerken mitzuteilen.

Der Zählerstand kann uns wie folgt übermittelt werden:

1. per Internet 

2. per Postkarte, die vom Anschreiben abgetrennt und vollständig ausgefüllt an das Rat-haus weitergeleitet oder per Post an uns versandt wird (Portokosten übernehmen die Verbandsgemeindewerke Edenkoben)

3. per E-Mail

4. per Fax unter 06323 959-299

5. per Telefon unter 06323 959-153 oder 252

b) Kunden mit digitalem Wasserzähler

Alle Kunden, die bereits einen digitalen Wasserzähler installiert haben, müssen keine Selbstablesung vornehmen. Die digitalen Wasserzähler werden über die Funkschnittstelle in der ersten Kalenderwoche des nächsten Jahres ausgelesen. Die Ablesestände werden dann systemseitig auf den 31.12.2021 zurückgerechnet.

Sollten Sie dennoch ein Anschreiben mit einer Ablesepostkarte erhalten haben, können Sie diese gerne ignorieren. Aufgrund der Systemumstellung lassen sich hier Überschneidungen nicht vermeiden.

Die Verbandsgemeindewerke weisen auch in diesem Jahr nochmals daraufhin, dass wir aufgrund steuerlicher Vorschriften dazu verpflichtet sind die gemeldeten Ablesestände systemseitig auf den 31.12.2021 hochzurechnen. Dadurch kann der abgerechnete Verbrauch von dem gemeldeten Zähler-stand abweichen. Diese Differenz wird aber als Anfangsstand in die nächste Abrechnungsperiode übertragen und dort dann mit dem tatsächlichen Verbrauch verrechnet. Es entsteht Ihnen dadurch keine zusätzliche Belastung.

Text: Verbandsgemeindewerke Edenkoben