Wohnraum für Geflüchtete gesucht


Landrat Dietmar Seefeldt sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Verbandsgemeinden im Landkreis Südliche Weinstraße bitten Hauseigentümer sowie Vermieter dringend, Geflüchteten Wohnraum anzubieten: „Die Kriege in Europa, in Syrien und anderen Ländern dauern an, und es ist nicht absehbar, dass sich das so schnell ändern wird. Neben Geflüchteten aus der Ukraine verzeichnen wir aktuell einen teilweise starken Zustrom aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern. Wir sind in der humanitären Pflicht, die Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, sicher unterzubringen.“ 

Da mit einer stark steigenden Anzahl an Geflüchteten zu rechnen sei, werde die ohnehin schon angespannte Situation am Wohnungsmarkt an der Südlichen Weinstraße immer prekärer. „Wenn Sie Hauseigentümer oder Vermieter sind und freie Unterkünfte zur Verfügung haben, melden Sie diese bitte an die zuständigen Verbandsgemeinden im Kreis“, so die politisch Verantwortlichen.

Laut einer Prognose des Landes Rheinland-Pfalz werden dem Landkreis im ersten Halbjahr dieses Jahres voraussichtlich rund 280 Geflüchtete zugewiesen, die dann auf die Verbandsgemeinden verteilt werden. In der VG Annweiler am Trifels werden es voraussichtlich rund 40 Personen sein, in der VG Bad Bergzabern rund 60, in der VG Edenkoben rund 50, in der VG Herxheim sowie in der VG Landau-Land jeweils rund 40, in der VG Maikammer rund 20 und in der VG Offenbach an der Queich rund 30 Schutzsuchende. Die Menschen aus der Ukraine sowie Spätaussiedler sind in diesen Zahlen noch nicht eingerechnet. „Die Verbandsgemeinden befinden sich in Sachen Wohnraum am Anschlag. Bitte seien Sie solidarisch und helfen Sie mit, den Menschen eine Unterkunft in Sicherheit zu bieten“, bitten der Kreischef sowie die VG-Bürgermeisterinnen und -Bürgermeister.

Mieterin und damit Geschäftspartnerin der Vermietenden ist in der Regel die zuständige Verbandsgemeindeverwaltung, es sind nicht die Geflüchteten selbst. 

Rechtliche Fragen, beispielsweise zu Mietkostenerstattungen, beantwortet in der Verbandsgemeinde Edenkoben: Susanne Tönnis, Telefon: 06323 959-221, E-Mail

Text: Landkreis Südliche Weinstraße und Verbandsgemeinden Annweiler am Trifels, Bad Bergzabern, Edenkoben, Herxheim, Landau-Land, Maikammer und Offenbach an der Queich